Nachbehandlung


Die Arbeitsunfähigkeit beträgt üblicherweise 4-7 Tage (Büroarbeit). Körperliche Arbeiten sind allerdings während mind. 6-8 Wochen verboten und das Heben von Lasten über 5-7 kg sollte während dieser Zeit unbedingt unterlassen werden. Extremsportarten (Kampfsport, Fallschirmspringen, Extremklettern etc.) sollten während drei bis sechs Monaten ebenfalls nicht ausgeübt werden. Die Nahrungsaufnahme ist sofort möglich. In den ersten 2-7 Tagen ist (je nach Eingriff) nur pürierte Kost erlaubt. Danach empfehlen wir, während weiterer zwei bis drei Wochen mehrere kleine Mahlzeiten täglich zu sich zu nehmen. Anschliessend erfolgt eine rasche Rückkehr zur normalen Nahrungsaufnahme.

 

Bei schweren Speiseröhrenentzündungen sollte 6-12 Monate nach der Operation eine Speiseröhren- und Magenspiegelung zur Verlaufskontrolle durchgeführt werden.